Fotomontagen

Die ersten digitalen Bildcollagen von Michael Utz entstanden als Idee einer Synthese von Malerei und Fotografie in den Anfängen der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Maler Christian von Grumbkow. Dessen ungegenständliche und als solche rein malerischen Ölbilder bilden als fotografische Reproduktionen eine erste Bildschicht, die Michael Utz in einem weiteren Schritt mit Fotografien aus dem eigenen Archivbestand überlagert. In feinen Transparenzabstufungen wird motivisch in diesen Werkserien wieder aufgegriffen, was andernorts bereits begegnete: das zentrale Wasser-Thema, die durchscheinende Oberfläche, das Naturgewaltige.
Der Gedanke, die Fotografie als klassisches Medium des Konkret-Figürlichen auf das Ungegenständliche (hier als abstrakte Farbschichtung vertreten) hinzuführen, ist grundlegend für die fotografische Arbeit von Michael Utz.